A Random Image

Archive for the ‘15.30 Uhr’ Category

franz ’n’ fries

Akustisch ist das neue Verzerrt

Hinter diesem Namen verbergen sich die beiden in Aschaffenburg wohlbekannten Brüder Franz-Josef und Andi Fries sowie seit 2012 Guido Geis an der Gitarre und Harp. Sie präsentieren ihre Songs in ihrer ganz eigenen Art: Akustisch, unplugged (Gitarren/Percussion), mit ausgefeiltem dreistimmigen Gesang und dies alles obendrein mit frechen Sprüchen gewürzt. Klassiker wie beispielsweise „Boat on the River“, „Lola“, „Weather with you“ – Titel von Al Green bis hin zu den Talking Heads – die Songauswahl der drei Herren lässt keine Wünsche offen. Drei Herren? Nein, nicht mehr: Anfang 2016 haben sie sich mit Gerhard Heeg am Bass Verstärkung ins Bandboot geholt und nun sind auch die tiefen Töne wohlklingend besetzt.

www.franzandfries.de

Blutjungs

Blutjungs Kultband mit neuem Material am Start!

Wenn andere Gruppen nach zwei Dekaden ihres Bestehens ein neues Album veröffentlichen, steht da nicht selten „Best of“ drauf. Oder es gibt für neues ­Material in den einschlägigen Rezensionen ein paar Trostpunkte, die oft in Zusammenhang mit Begriffen wie „Lebenswerk“ einhergehen. Anders bei den Blutjungs: Die werfen nach viel zu langer Zeit mit „Saufpferdchen“ ihr neues Machwerk unters Volk und werden von nicht Wenigen für ihr bestes Album seit Bestehen gefeiert. Und das: zu Recht! Leute, ihr könnt euch beim Stadtfest-Gig also nicht nur auf gern gehörte Klassiker fürs Ohr und Martin Großmann in ­hautengen Latexhosen fürs Auge freuen, sondern eben auch auf nicht zu knappes, brandneues Songmaterial aus dem Hause Blutjungs. Ob das dann noch Splatter-Pop oder doch eher Synthie-Punk, Dark-Country, Swamp-Schlager, Death-Doowop und Aggro-Cappella ist, könnt ihr für euch selbst entscheiden. Denn all das steckt in der selbst kreierten Untergrundschublade, deren Griff leider abgebrochen ist. Bleibt nur eines: hingehen!

www.blutjungs.de