A Random Image

Archive for the ‘Sonntag, 26. August’ Category

Kaiser & Friends

Pop, Soul & Blues

Die Band um den Gitarristen und Sänger Jan „Kaiser“ Stürmer (Stefanie Heinzmann, Vanessa Mai, Cassandra Steen und andere) sowie Sängerin Mediha performen akustische Versionen von Pop-, Soul- wie auch Bluessongs – reduziert auf ihren Kern: Gesang und Gitarre. Dabei verzichten sie auf klanglichen Schnick-Schnack – Song, Stimmung und Rhythmus stehen im Vordergrund. Stilvoll, elegant, energiegeladen fühlen sich die Akteure am Wohlsten, wenn sie Atmosphäre schaffen und loungige Klänge erzeugen können. Die hochkarätigen Mitstreiter Alex Heilmann (Bass) und Heiko Himmighoffen (Percussion) ergänzen das Ganze zu einer perfekten Band im MTV-Unplugged-Style.

www.kaiser-music.net

Marvin Scondo

Modern Roots Music

Ein Rendezvous zwischen Roots und Zeitgeist: Der Offenbacher Marvin Scondo bildet eine einzigartige Symbiose aus Stimme, Gitarre, Melodie sowie Rhythmus. Mit Energie und Gefühl zelebriert er eine feine musikalische Mischung von Folk bis hin zu Funk. 

www.marvmusic.de

John Grey

Singer/Songwriter

Der Singer/Songwriter aus Aschaffenburg (im sonstigen Leben Sänger einer Heavy-Metal-Band) schlägt mit seinem neuen Soloprojekt eine für ihn komplett andere Richtung ein. Akustische, ruhige Popsongs, in denen sich alles um die Liebe, das Unterwegssein und das Erwachsenwerden dreht. Ihm geht es nicht um große Designs oder Banner. Es geht nur um die Liebe zur Musik und darum, jeden Moment auf der Erde zu genießen.

www.johngrey.de

Claudias Opelgang

Tote-Hosen- & Die-Ärzte-Tribute plus Special Set!

Ein Tote-Hosen- und Die-Ärzte-Tribute? Ist ja eigentlich geil, aber menno, hätten die vom FRIZZ nicht die Satanischen Pferde holen können? Das haben sie doch! Die Herren Benni, Christian und Thomas bestechen neben einer unvergleichlichen Bühnenshow und Power ohne Ende nämlich obendrein dadurch, sich namenstechnisch regelmäßig neu zu erfinden. Aus den Satanischen Pferden wurde also Claudias Opelgang. So weit, so gut. Um den ganzen Spaß aber noch ein bisschen weiter zu treiben, nutzt die Opelgang ihren Stadtfest-Slot, um einige Songs ihres neuen Projekts „Westcoast Panic“ zu spielen. Wir reden hier von feinstem Partypunk mit Nummern von Blink 182, The Offspring, Green Day oder Sum 41. Was wiederum die perfekte Ergänzung zu den Hosen und den Ärzten darstellt. Und schlicht für eine fette Feierei in der Goldbacher steht. Also nochmal zum Mitschreiben: Satanische Pferde = Opelgang = Westcoast Panic = Party!

www.facebook.com/ClaudiasOpelgang

Precipitation

PostProg/Melodic Death Metal

Precipitation – für die Babenhausener bedeutet das nicht weniger als ihren Gedanken freien Lauf zu lassen. Diese werden in Form von melodischem Metal mit Hang zu Blues und post-progressiver Schlagseite zum Besten gegeben. Vier gemeinsame Jahre, ein Album und mehr als 100 Konzerte in ganz Deutschland sowie eine Tour in Russland später ist der Spaß am Musizieren größer denn je.

www.facebook.com/PrecipitationOfficial

Spit

Partyrock

Die Covercombo schafft es durch Spontaneität und langjährige Erfahrung, jede Veranstaltung zu einem Event werden zu lassen. Ob Partyrock oder Chartbreaker, Hits von Donna Summer, U2 oder Queen – Spit ist Leidenschaft und vor allem Party pur, vereint mit musikalischer Spielfreude.

www.spit-music.de

Dimi Rompos & Band

Power-Soul

Das Ausnahmetalent von „The Voice of Germany“, Frohnatur und leidenschaftliche Songwriterin, wusste schon immer, dass sie, wenn sie erwachsen ist, auf der Bühne stehen wird. Der Klein-Mädchen-Traum blieb kein solcher. Zum Glück! Denn Dimi erfreut ihre Zuhörerschaft gemeinsam mit ihrer Band mit einem krassen Power-Soul, der überzeugt, mitreißt und direkt ins Blut geht. Coole Mitwipper aus RnB, Pop, Oldschool, HipHop und Rap sind hier an der groovenden Tagesordnung. „Do it for us, Dimi, don’t be shy!“

www.facebook.com/DimiRompos

Feel Collins

Songs von Phil Collins & Genesis

Es gibt nicht viele Bands und Künstler auf dieser Welt, die eine schier endlose Liste zeitloser Kulthits ihr Eigen nennen können. Genesis ist zum Beispiel einer dieser Kandidaten, ihr Frontmann auf Solopfaden, Phil Collins, einer dieser Künstler. „I can’t dance“, „In the Air tonight“, „Another Day in Paradise“, „Jesus he knows me“, „Mama“, „No Son of Mine“, „Easy Lover“ und, und, und. Die musikalischen Perfektionisten der Tributeband Feel Collins um Frontmann und originalgetreue Phil-Stimme Markus Kunkel glänzen bei ihren hitgespickten Shows durch ihre Nähe zum Original und ihre extreme Authentizität.

www.feelcollins.de

There will be Tranquility

Psychedelic Postrock

Woran das Aschaffenburger Quintett seit nunmehr knapp zwei Jahren arbeitet, lässt sich nur schwer in stilistische Grenzen einordnen. Irgendwo zwischen Mogwais butterweichen Postrock-Welten, progressiven Grundzügen à la Dredg und ungezügelten„In-your-Face-Hymnen“ wie bei Veto wird man auf ihrem Debütalbum dann doch fündig auf der Suche nach dem musikalisch Greifbaren.

www.facebook.com/therewillbetranquility

ChaosPoet & Band

Deutschsprachiger Akustikrock

Ehrliche Klänge auf der Gitarre begleiten Stefan Appels deutsche Texte, die von nicht weniger als dem Sinn und Unsinn des Lebens erzählen: Die immer wieder treibende Suche nach dem Glück, Tage am Meer, Liebe und Freundschaft sowie das übliche Chaos im Leben inspirieren den Barden. Manchmal transportiert er seine Gedanken und Gefühle in eher ruhigen und nachdenklichen Soundgebilden, um sich im nächsten Moment aber auch wieder laut, mutig und optimistisch auszudrücken. Auf der Bühne im Schlosshof treten drei weitere Poeten mit Stefan Appel an, um im KomplettChaos aka Jo Kneisel, Steffen Brunner sowie Felix Keith zu enden.

www.chaospoet.de

Seite 3 von 4«1234»