A Random Image

Posts Tagged ‘ABhörn-Bühne’

Open-Stage-Special

Musikalisches Überraschungsei

Wer spontan auf der Bühne performen möchte, hat hier die Möglichkeit! Mitzubringen ist das MP3 mit dem Beat/Instru­mental/Playback oder bei eigener Begleitung das Instrument. Nähere Infos gibt’s im JUKUZ-Musikbüro!

www.facebook.com/jukuz.musikbuero

Acoustic-Special

feat. NFK, Tigercage Akustik, Jonnyguitar & tba
Singer/Songwriter

Ähnlich wie auf der FreeBirdStage präsentieren in diesen zwei Stunden ganz unterschiedliche Künstler aus der Region ihre selbstgeschriebenen Akustik-Perlen. Bereits zugesagt haben NFK, Tigercage Akustik sowie ­Jonnyguitar. Ein weiterer Act ist noch zu ­benennen (tba).

www.facebook.com/NFKuehlmann
www.facebook.com/tigercageband

Cat & the white Rabbits

LatinJazzPop

Jan Eggert (Keyboard & Synthi), Linus Steigerwald (Schlagzeug & Percussion) und ­Alexander „Cat“ Fuß (Lead-­Gitarre, Gesang) erzeugen einen internationalen Sound, der stark von Jazz und lateinamerikanischen Rhythmen beeinflusst ist. Aber auch der Klang der Karibik hat einen festen Platz im Herzen der weißen Häschen – so kommt ab und an der ein oder andere Reggae-Vibe obendrein aus den Lautsprechern.

www.facebook.com/catandthewhiterabbits

Die fliegenden Pinguine

Indie/Punkrock

Der Fünfer setzte 2011 schon mal kurz zum Flug an, widmete sich aber dann doch erstmal seiner Möchtegern-Punk- Pubertät. Nun tauchen die gereiften Herrschaften wieder auf und wollen die Veröffentlichung ihrer neuen EP feiern, die stark an Old-School-Punk und Hardcore-Platten der 80er erinnert.

www.facebook.com/diefliegendenpinguine

The Echoturn

Psych/Garage/60ies

Die Aschaffenburger spielen eine Mixtur aus Psychedelic, Garage, Heavy und Rock ’n’ Roll im 60ies-Style.

www.facebook.com/the.echoturnband

Rap Special

feat. A’burg City, Antinger, Drap, Ray & Crizzly, Simbass, Sxnned, Walato

Lange war sie still, die Aschaffenburger Rapszene. Doch 2018 ist ein gutes Jahr, denn glücklicherweise steht jetzt die nächste Generation in den Startlöchern. Nach einem höchst erfolgreichen Testlauf im JUKUZ wird es Zeit, die Neuen einem breiteren Publikum vorzustellen. Zwischen frischen Trap-Sounds, Rapballaden und Oldschool-Beats ist alles dabei.

www.instagram.com/aentinger
www.instagram.com/drapmusicrap
www.instagram.com/renestueber
www.instagram.com/christianbaroni65
www.instagram.com/simbass_
www.instagram.com/sxnned

mattes

Deutscher Poprock

mattes, das sind vier Freunde und Weggefährten seit zirka anderthalb Ewigkeiten. Große Freiheit, verlorene Liebe und den Mythos Erwachsenwerden haben sie erlebt und dabei ganz nebenbei Songs geschrieben, die vor allem eins sind: ehrlich. Pointierte Texte, eingängige, schwerelose Melodien ohne dieses ganze Betroffenheitsgeheul. Frontmann und Songschreiber Matthias Balls unaufgeregte, direkte Stimme wirkt entwaffnend und lässt in jedem Raum den Abstand zur Bühnenkante auf Armlänge schrumpfen. Ihm zuzuhören ist wie diesen einen Kumpel treffen, den man ewig nicht gesehen hat und man sich trotzdem immer noch genauso gut versteht wie früher. Und dabei bleibt es auch nicht aus, einen zusammen drauf zu machen: Christopher Rettinger (Gitarre), Johannes Schmitt (Schlagzeug) und Timo Rügamer (Bass) sind schon mal mit von der Partie. Deutschsprachiger Singer/Songwriter-Indiepop, der mal ins Herz, mal in die Beine geht – farbenfroh wie Joris, kreativ wie Bosse und ehrlich wie AnnenMayKantereit.

www.mattesmusik.de

Roamaer

Instrumental Rock

Der Vierer aus den Aschaffenburger Landen präsentiert sphärische Klangwelten und brettharte Riffwände. Der Sound, durch etliche Jams gereift und nun zu Songs kompaktiert, lässt sich am ehesten als Psych Fuzz Rock mit gelegentlichen progressiven Ausflügen beschreiben. Zu den prägendsten Einflüssen der Band zählen Elder, Hash, Fuzz Manta, There will be Tranquility und Pg. Lost, um nur einige Namen zu nennen. Die Geschichten, von denen die Lieder erzählen, entfalten sich im Zusammenspiel der beiden Gitarren (Wadim Neesbors & Christian Held), die auf dem Fundament der Rhythmuskraftquelle von Schlagzeug (Tobias Seitz) und Bass (Lara Fischer) ein ­Portal öffnen, bereit, den Menschen auf eine weite Reise durch den Kosmos zu ballern. Smoke up and enjoy!

Nature of Sound

Rock

Der Vierer aus dem Aschaffenburger Raum musiziert gemeinsam seit über sieben Jahren. Inspiriert von Cat Stevens bis hin zu Nirvana werden die Songs komponiert, die sich stilistisch meist im Genre Rock bewegen.

www.facebook.com/natureofsoundmusic

John Grey

Singer/Songwriter

Der Singer/Songwriter aus Aschaffenburg (im sonstigen Leben Sänger einer Heavy-Metal-Band) schlägt mit seinem neuen Soloprojekt eine für ihn komplett andere Richtung ein. Akustische, ruhige Popsongs, in denen sich alles um die Liebe, das Unterwegssein und das Erwachsenwerden dreht. Ihm geht es nicht um große Designs oder Banner. Es geht nur um die Liebe zur Musik und darum, jeden Moment auf der Erde zu genießen.

www.johngrey.de

Seite 1 von 212»